Naturheilpraxis Ki-Harmonie
Balance für Körper und Seele

Shiatsu für Babys und Kinder

Zwei Dinge sollten Kinder
von Ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.
- J. W. von Goethe -


Shiatsu für Babys

Dies sind die häufigsten Fragen, die ich gestellt bekomme. Hier die Kurzantworten, die unten weiter erläutert werden:

1. Warum Shiatsu für Babys und Kinder?
Shiatsu wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele und kann die Entwicklung Ihres Kindes positiv beeinflussen.

2. Was ist an dieser Babymassage anders?
Shiatsu ist mehr als nur eine einfache Massage. Da die Meridiane mit unserer körperlichen und geistigen Entwicklung verbunden sind, wird die natürliche und harmonische Entwicklung Ihres Babys gezielt gefördert.

3. Ab bzw. bis zu welchem Alter kann man Kindern Shiatsu geben?
Der Einstieg kann direkt nach der Geburt erfolgen. Bei Frühgeburten sobald das Baby aus dem Krankenhaus entlassen ist. Das maximale Einstiegsalter liegt i.d.R. bei ca. fünf Monaten. Sobald das Baby sich eigenständig drehen kann und die Neugier geweckt ist, ist Stillliegen nicht mehr "angesagt", das Baby will sich bewegen.

Shiatsu ist für alle Babys und Kinder eine gute Unterstützung.

Selbst wenn Sie als Eltern der Meinung sind, dass bei Ihnen und Ihrem Kind "alles glatt gelaufen" ist, können Sie Ihrem Kind mit Baby-Shiatsu den Weg ins Leben erleichtern.

Leider kommt es immer wieder vor, dass sich Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen negativ auf die Entwicklung des Babys und - im weiteren Lebenslauf - auf die Entwicklung des Kindes auswirken. In diesen Fällen ist Baby-Shiatsu für Sie und Ihr Kind eine große Hilfe, auch als Unterstützung schulmedizinischer Maßnahmen.

Glücksgriffe für Babys Wohlgefühl

Unterstützen Sie mit der liebevollen japanischen Babymassage die natürliche Entwicklung Ihres Babys

Entwicklungsförderung mit allen Sinnen

Baby-Shiatsu wurde speziell für Säuglinge entwickelt. Es verbindet die westlichen Kenntnisse aus der Kindesentwicklung mit dem asiatischen Wissen über die Meridiane. Diese aus der Akupunktur bekannten Energieleitbahnen verbinden Körperteile, Organe und psychische Komponenten miteinander. Es werden alle Sinne des Babys angesprochen und so die ausgewogene und natürliche Entwicklung des Kindes gefördert. Die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes werden positiv beeinflusst.

Es dient der Förderung einer gesunden kindlichen Entwicklung und ist als Behandlungsmethode zur Unterstützung bei Entwicklungsauffälligkeiten und -verzögerungen sehr gut geeignet.

Insbesondere bei sogenannten „Schreibabys“, Frühchen“, Kaiserschnittkindern oder bei motorischem Ungleichgewicht sowie für Babys nach der Behebung des KISS-Syndroms ist Baby-Shiatsu eine große Hilfe für Eltern und Kind.
 

Baby-Shiatsu bedeutet für Ihr Kind:

  • Ausgeglichene Entwicklung von Haltung und emotionaler Stabilität
  • Ausgewogene geistige und körperliche Entwicklung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Beweglichkeit
  • Förderung von Gesundheit und gleichmäßigem Wachstum
  • Hilfe bei Schlafstörungen, Blähungen, Zahnen etc.
  • Stärkung des Immunsystems
  • Förderung der Bindung und Kommunikation zwischen Eltern und Baby

Aufgrund der sanften Behandlung des Babys kann Baby-Shiatsu direkt nach der Geburt angewendet werden.

Erlernen Sie die sanfte Massagetechnik für Ihr Baby

Damit Ihr Kind den größtmöglichen Nutzen aus dieser Massage ziehen kann, sollte sie regelmäßig, am besten täglich angewendet werden. Daher biete ich Ihnen an, Baby-Shiatsu als Kurs oder im Einzelunterricht zu erlernen.

Mit ihren feinfühligen und feinsinnigen Empfindungen reagieren Babys besonders gut auf die Behandlung. Dabei wird der Energiefluss in den Energieleitbahnen an Körper, Armen und Beinen sowie Händen mit einem sehr sanften, aber zielgerichteten Hand - und Daumendruck aktiviert und harmonisiert. Dadurch werden verschiedene körtperliche und geistig-seelische Entwicklungsprozesse angestoßen.
 
Durch die begleitenden Gespräche im Kurs lernen Sie als Eltern die Bedürfnisse ihres Babys besser zu erkennen und zu verstehen. Das Baby wird als eigenständige Persönlichkeit anerkannt und bestimmt den Behandlungsablauf mit: wann es eine Pause braucht, welche Positionen es anbietet und wann es genug hat.
  
Auch kann man gezielt und mit wenigen Griffen bei den kleinen und großen Problemen im Babyleben helfen, etwa beim Einschlafen, beim Zahnen oder bei Blähungen.

Fragen Sie nach dem nächsten Kurs für Baby-Shiatsu!

Shiatsu für Kinder

Viele der motorischen, sensorischen oder psychischen Störungen zeigen sich erst im Kindergarten oder in der Schule. In diesen Fällen zeigt sich, dass Shiatsu auch bei Kindern bezüglich dieser Verhaltensauffälligkeiten eine große Hilfe für Eltern und Kinder sein kann.

Es kann sein, dass sich organisch keine Auffälligkeiten feststellen lassen, doch bietet die zusätzliche Betrachtungsweise nach den Grundlagen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) eine zusätzliche Variante, um auf diese Störungen einzugehen. Durch die Shiatsu-Behandlung werden die entsprechenden Meridiane und die damit verbundenen Aspekte aktiviert, was meist zu sichtbaren Veränderungen führt.

Mögliche Defizite oder Reaktionslagen können z.B. sein:

  • Probleme beim Einfügen in die Gruppe
  • kann Grenzen anderer nicht akzeptieren
  • motorische Schwächen, Gleichgewichtsstörungen
  • mangelnde Koordination der Bewegungen
  • Haltungsprobleme, zu starke oder zu schwache Rückenspannung
  • Symptome wie bei ADS oder ADHS

Auch in diesen Fällen, ist es ratsam, dass die Eltern lernen, wie sie Ihrem Kind mit der Behandlung helfen können, um sie möglichst regelmäßig durchzuführen. Nur so kann eine Stabilisierung der Veränderungen erreicht werden.

Da Kurse für Kinder jenseits des Säuglingsalters selten sind, findet die Anleitung der Eltern meist im Rahmen der Behandlung bei mir in der Praxis statt.

Bei Fragen zu konkreten Störungen oder Auffälligkeiten rufen sie mich einfach an oder senden Sie mir eine E-Mail.